Kriminalpsychologischer Forschungsbereich

In den Arbeitsgruppen um Prof. Dr. Dahle werden kriminalpsychologische Fragestellungen untersucht. Die aktuellen Projekte beschäftigen sich mit

  • der Evaluation der Sozialtherapie und der Unterbringung und Behandlung der Sicherungsverwahrten im Land Berlin und mit
  • dem Fallmanagement entlassener Risikostraftäter im Land Berlin.

Sie befinden sich hier:

Evaluation der Sozialtherapie und der Unterbringung und Behandlung der Sicherungsverwahrten im Land Berlin

Ziel des Projekts ist die Untersuchung differentieller Effekte der Behandlung in der sozialtherapeutischen Anstalten sowie der Unterbringung und Behandlung der Sicherungsverwahrten in Berlin. Der inhaltliche Fokus wird zunächst auf konzeptuelle, strukturelle und prozes­suale Rahmenbedingungen und Abläufe der Einrichtungen ausgerichtet. Des Weiteren soll die Erfassung der personalen Behandlungsvoraussetzungen auf Seiten der Einrichtungen und der Inhaftierten die differenzierte Untersuchung der Zusammenhänge ermöglichen, welche Wirkung die Behandlung auf die verschie­denen Zielgruppen und auf ihr weiteres Legal­verhalten hat.

Projektlaufzeit

seit 2014

Projektförderung

Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz

Evaluation des Berliner Fallmanagements haft- und maßregelvollzugsentlassener Risikotäter

Gegenstand dieses Projekts ist die Evaluation des Berliner Konzeptes für das institutions- und professionsübergreifende Risikomanagement haft- und maßregelvollzugsentlassener rückfallgefährdeter Gewalt- und Sexualstraftäter.

Projektlaufzeit

seit 2014

Projektförderung

Polizei Berlin, Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz

Abgeschlossene kriminalprognostische Forschungsprojekte

Risikoklassifikation bei Sexualdelinquenz

gefördert durch die DKLB-Stiftung von 2009 - 2011


Entwicklung und Validierung von Instrumenten und Methoden zur Risikoklassifikation von Sexualdelinquenten für die polizeiliche Präventionsarbeit

Methoden der Rückfallprognose bei jugendlichen und heranwachsenden Sexual- und Gewaltstraftätern

gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft von 2008 - 2011

Methoden der Rückfallprognose bei Gewalt- und Sexualdelinquenz


gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft von 2005 - 2008

Chronische Rückfalldelinquenz im Indviduellen Menschlichen Entwicklungsverlauf

gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft von 2000 - 2004 

Forschungsbereichsleiter

Prof. Dr. phil. Klaus-Peter Dahle

apl. Professor für Psychologie, Kriminalprognostischer Forschungsbereich