Das Bild zeigt rechts ein Trichterglas mit blauer Flüssigkeit und Glasstab zum Umrühren. Daneben steht ein Reagenzglasständer mit Reagenzgläsern, die ebenfalls blaue Flüssigkeit enthalten. Im Hintergrund ist ein Forscher zu sehen, der in der rechten Hand eine Pipette hält.

Programm

Sie befinden sich hier:

Programm

9.00 - 09.15 Begrüßung

09.15 - 10.00 Prof. Dr. Jörg Baberowski (Berlin)
Was lehrt die Lebens-Geschichte – und was lehrt sie nicht?

10.00 – 10.45 Prof. Dr. Matthias Bormuth (Oldenburg)
Normative Krise und Radikalisierung der Biographie – Überlegungen nach Karl Jaspers und Ulrike Meinhof

10.45 – 11.15 Uhr Kaffeepause

11.15 – 12.00 PD Dr. Olaf Reis, Dr. Steffen Weirich (Rostock)
Störung des Sozialverhaltens bei Kindern und Jugendlichen – Gibt es Alternativen zum pädagogischen Scheitern?

12.00 – 12.45 Dr. Steffen Lau (Zürich)
Dissoziale Jugend als Vorlauf erwachsener Schizophrenie

12.45 – 13.45 Uhr Mittagspause mit Imbiss

13.45 – 14.30 Dr. Matthias Lammel (Berlin)
"Was ist das, was in uns lügt, hurt, stiehlt und mordet?" –Drogen, psychische Verwahrlosung und Delinquenz

14.30 – 15.15  Dr. Heidi Kastner (Linz)
Glückliche und unglückliche Trennungen

15.15 – 15.45 Uhr Kaffeepause

15.45 – 16.30 Prof. Dr. Henning Saß (Aachen)
Der Lebensweg in den Terror – "Banalität des Bösen" oder Gesinnungstäter?

16.30 – 17.15 Prof. Dr. Hans-Ludwig Kröber (Berlin)
Oldies but Goldies – Werden die alten Gefangenen fromm?